Verkauf bei Scheidung

Wenn in einer Ehe keine Gütertrennung vereinbart wurde, leben verheiratete Paare finanziell betrachtet in einer Zugewinngemeinschaft. Geht diese zu Bruch und besteht kein Ehevertrag, muss im Falle der Scheidung das ganze Vermögen, also auch die Immobilie, untereinander aufgeteilt werden.

Oft ist das gemeinsam genutzte Eigentum ein zentraler Streitpunkt. Viele Emotionen und auch Kosten sind mit dem Eigenheim verbunden und erschweren den eigenständigen Verkauf oftmals. Können Differenzen in der Trennungszeit nicht gelöst werden, kommt es nicht selten zur Teilungsversteigerung. Im schlimmsten Fall führen Uneinigkeit und Streit zu sehr hohen Verlusten, denn auch vielen Interessenten ist bewusst, dass sich Scheidungsimmobilien oftmals unter dem Marktwert erwerben lassen.

Unsere persönlichen Stärken sind Kundenservice, Marketing und Kommunikation. Ist der Verkauf der gemeinsamen Immobilie unausweichlich, weil zum Beispiel wirtschaftliche Rahmenbedingungen eine Rolle spielen, bietet eine professionelle Vermarktung an den richtigen Käufer, die Option auf einen finanziellen Zugewinn. Auch hier gilt, jedem Partner gehört die Hälfte. Lassen Sie sich von uns beraten, gegebenenfalls in Einzelgesprächen, welche für Sie die beste Vorgehensweise ist. Anschließend finden wir gemeinsam für Sie die beste Lösung.

  • Ohne Ehevertrag teilen beide Partner das Eigenheim im Immobilienkredit wie im Zugewinn
  • Die Immobilie kann zu jeder Zeit verkauft werden, wenn beide Besitzer zustimmen
  • Beim Scheidungsantrag ist es möglich das Eigenheim an die Kinder zu vererben
  • Zwangsversteigerung führt oft zu finanziellen Einbußen - ein letztes Mal einig werden, wir können helfen!

Sie haben geerbt

Als Erstes möchten wir Ihnen unser herzlichstes Beileid aussprechen, wenn Sie durch den Verlust einer geliebten Person in diese Situation gekommen sind. Loslassen ist stets eine Herausforderung, die uns Menschen selten unberührt lässt. Mit dem Erbfall werden Sie Rechtsnachfolger des Erblassers und damit neuer Eigentümer der Immobilie. Sie übernehmen damit auch die Verantwortung für die Immobilie. Nun sind Sie Haus- oder Grundstücksbesitzer geworden und möchten dieses kostbare Überbleibsel in für Sie verfügbares Vermögen umwandeln und Ihre Immobilie verkaufen?

Vorab ist festzustellen, ob der Nachlass und insbesondere die Immobilie werthaltig oder überschuldet ist. Ist der Nachlass insgesamt massiv überschuldet, ist zu überlegen das Erbe form,- und fristgerecht auszuschlagen. Egal, ob Sie Alleinerbe sind oder einer Erbengemeinschaft angehören, wir sind Ihr Vermittler der ersten Wahl. Unsere einfühlsame Kommunikationsweise kann Ihnen im Falle einer uneinigen Erbengemeinschaft helfen, Einigung zu finden und so zu vermeiden, dass das Erbstück am Ende Kosten verursacht, anstatt eine traumerfüllende Finanzspritze zu sein. Wir nehmen Ihnen die notwendige Arbeit ab und kümmern uns um die Beschaffung benötigter Unterlagen und die optimale Vermarktung. Respektvoll und wertschätzend kommunizieren wir mit allen beteiligten Personen den Verkaufswert, in Beachtung möglicher Restschuld oder Hypotheken, und legen die bestmögliche Strategie für den Verkauf des Erbstückes fest.